Verein

Der am 27. November 2013 neu gegründete Radsportverein Einheit Lübben e.V. (RSV Einheit Lübben e.V.) möchte die Tradition des Radrennsports in Lübben und Umgebung fortsetzen und sich der Pflege und Förderung des Radsports, insbesondere des Nachwuchssports widmen. Gefördert werden der Leistungs-, der Breiten- und der Wettkampfsport.

 

Der Vereinsname Einheit soll an die am 05.12.1950 durch Eberhard Pöschke gegründete Sektion Radsport der BSG Einheit Lübben erinnern, die später zur BSG Lok Lübben wechselte. Über viele Jahre wurde der Radsport in Lübben erfolgreich betrieben und viele Sportler konnten an die Kinder- und Jugendsportschule (KJS) nach Cottbus delegiert werden und dort viele Erfolge erzielen, wie zum Beispiel der Olympiasieger und Weltmeister Olaf Pollack oder der vierfache Weltmeister Volker Winkler.

 

Nachdem die BSG Lok Lübben Anfang der Neunziger Jahre aufgelöst wurde, lag auch der Nachwuchsradsport in Lübben völlig am Boden. Am 01.01.2011 wurde jedoch die Tradition des Lübbener Nachwuchsradsport wiederbelebt, in dem eine Abteilung Lübben beim RK Endspurt 1909 Cottbus e.V. gegründet wurde. Die Initiatoren waren Dirk Hönig und Eberhard Pöschke, die unendlich viel Zeit und Energie in diese Unternehmung investierten. Dadurch konnten bereits nach kurzer Zeit zahlreiche Erfolge erzielt und mehrere Sportler an die Sportschule in Cottbus delegiert werden. Mit der Verselbständigung der Abteilung Lübben des RK Endspurt soll nun diese erfolgreiche Arbeit eigenständig beim RSV Einheit Lübben weitergeführt und ausgebaut werden. 

 

Jeder ist herzlich willkommen sich im Radsport auszuprobieren und im Verein mitzuwirken.